03. Mai - Duo con animo - Solitude-Soirée

Solitude Soirée

Solitude-Soirée

Eine Konzertreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Botnang
Direkt zum Seiteninhalt

Interpretinnen und Interpreten 2020



Hier finden Sie unsere diesjährigen Interpretinnen und Interpreten, sortiert nach Terminen.



Duo con animo

Birgit Maier-Dermann & Günther Schwarz

Das Duo

Die Kombination Querflöte und Gitarre mit ihren ungewöhnlichen klanglichen Nuancierungen hat zahlreiche Komponisten in der Vergangenheit und Gegenwart angeregt, für diese Besetzung zu komponieren - vor allem lateinamerikanische Komponisten haben ein umfangreiches Repertoire geschaffen: Alfonso Montes aus Venezuela, Celso Machado aus Brasilien und die beiden Argentinier Maximo Pujol und Astor Piazzolla, dessen berühmte Orginalkomposition "Histoire du tango" für Flöte und Gitarre in vier Stationen die Entwicklung des Tango von 1900 bis zur Gegenwart beschreibt. In Pujols und Piazzollas Kompositionen verschmelzen Einflüsse aus Musik ihrer Heimat Argentinien mit Elementen des Jazz und zeitgenössischer europäischer Klassik von Bartok bis Strawinsky, zu einer neuen musikalischen Ausdrucksform, dem "Tango Nuevo".

Das Duo wurde im Jahr 2007 von Birgit Maier-Dermann und Günther Schwarz gegründet. Zahlreiche Konzerte in den letzten  Jahren begeisterten Publikum, Fachleute und Kritik gleichermaßen und regten Komponisten wie Alfonso Montes und David Mason an, für das Duo zu schreiben. In Zusammenarbeit mit Künstlern anderer Sparten, der Schauspielerin Barbara Stoll, dem Projektionskünstler Jörg Kallinich und dem Tangotanzpaar Liane Schieferstein und Benedikt Krappmann konnten innovative Projekte umgesetzt und zur Aufführung gebracht werden, u. a. bei Musica Nova Reutlingen, Musikprofile Neuer Musik Stuttgart, im Musikinstrumentenmuseum-Landesmuseum Württemberg und bei "Musikkultur in Baden-Württemberg", der Großen Landesausstellung Baden-Württemberg 2010, bei der Robert-Bosch Stiftung in der Villa Bosch 2015, dem Schmuckmusem Pforzheim 2016 und mehreren Unicef-Benefizkonzerten, zuletzt im Lindenmuseum Stuttgart 2016. In diesem Jahr Auftritte unter anderem beim Musikfestival  Konzertverbund Dreiklang – Klassik im Landkreis Rottweil, Musikzauber Franken, bei der Bundesgartenschau Heilbronn und anderen Konzertreihen auf.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.duoconanimo.de



Birgit Maier-Dermann, geboren in Göppingen, erhielt ihren ersten Querflötenunterricht im Alter von zehn Jahren bei Beate Rühland in Ludwigsburg. 1997 kam sie zu Christina Singer (RSO Stuttgart) und wurde im selben Jahr Bundespreisträgerin beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Von 1999-2002 studierte sie bei Prof. Robert Dohn an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart.
Im Jahr 2002 wurde sie in die Klasse von Prof. Gaby Pas-Van Riet in Saarbrücken aufgenommen und legte dort   im   Juli   2005   ihre   Diplomabschlussprüfung
Birgit Maier-Dermann
in den Studiengängen Orchestermusik und Musikerziehung mit Hauptfach Querflöte ab.
Sie wirkt in verschiedenen Kammermusikensembles und Orchestern mit, u.a. an der Deutschen Oper am Rhein und beim Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim.
Solistische Auftritte, u.a. mit dem Kammerorchester Saar beim Euroklassik-Festival 2004 und freie Improvisationsprojekte runden ihr Schaffen ab. Konzertreisen als Solistin führten sie in die Schweiz, nach Italien und Georgien.

Neben ihrer klassischen Konzerttätigkeit wirkt Birgit Maier-Dermann bei dem Inklusionsprojekt „Tanzdialog“ mit und ist auch in musikalisch-szenischen Rollen bei der Hör- und Schaubühne Stuttgart zu sehen.
Seit 2006 hat sie einen Lehrauftrag im Fach Querflöte an der Stuttgarter Musikschule.

Birgit Maier-Dermann spielt auf einer handgearbeiteten Vollsilberflöte von Jochen Mehnert & Söhne



Günther Schwarz
Günther Schwarz, geboren in Stuttgart, erhielt seinen ersten Gitarrenunterricht bei Dimitrios Nikitos, danach Studium an den Musikhochschulen Stuttgart und Trossingen bei Prof. Mario Sicca und Prof. Luis Martin-Diego. Der Gitarrist absolvierte zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Manuel Barruecco, Leo Brouwer, Angelo Gilardino, David Russel , Roberto Aussel, Karl Scheit, Alvaro Pierri und Pepe Romero. Nach der Künstlerischen Reifeprüfung nahm er, neben der Lehrtätigkeit an der Stuttgarter Musikschule und der Pädagogischen Hochschule
Ludwigsburg, die Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusikpartner in verschiedenen Besetzungen auf.
Günther Schwarz hat ein umfangreiches Solo- und Kammermusikrepertoire mit Schwerpunkt auf spanischer und lateinamerikanischer Musik.
Der Musiker spielt eine Gitarre von Daniel Friederich, Paris 1986, einem der weltweit renommiertesten Gitarrenbauer, sowie eine Konzertgitarre des australischen Gitarrenbauers Kim Lissarrague von 2017.


Zurück zum Seiteninhalt