05. Mai - Ekaterina Afanasieva / Natalia Ryabkova - Solitude-Soirée

Solitude Soirée

Solitude-Soirée

Eine Konzertreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Botnang
Direkt zum Seiteninhalt

Interpretinnen und Interpreten 2019



Hier finden Sie unsere diesjährigen Interpretinnen und Interpreten, sortiert nach Terminen.



Ekaterina Afanasieva & Natalia Ryabkova

Ekaterina Afanasieva ist Konzertharfenistin und Preisträgerin des internationalen Musik- wettbewerbs. Ihres Musikstudium in Moskau schloss sie mit Auszeichnung als diplomierte Konzertharfenistin, Orchester- Musikerin und Musikpädagogin ab. Die „Künstlerische Reife“ erlang sie schließlich mit dem Abschluss ihres Aufbaustudium am Hamburger Konservatorium mit Auszeichnung. Meisterkurse u.a. bei Chantal Mathieu, Susanna McDonald, Erika Waardenburg bereicherten Ihre musikalische Ausbildung. Ihr umfangreiches Repertoire besteht aus verschiedenen Musik- richtungen und Stilen, Werken für Harfe Solo, Kammermusik und mehreren Konzerten für Harfe und Orchester. Die Harfenspielerin gastiert bei internationalen Festivals wie: “World Harp Congress”,
Ekaterina Afanasieva
“International Harp Festival Sentmenat", “Bregenzer Festspiele”, “Marocco Music Festival”, “Hohenloher Kultursommer”. Als Orchestermusikerin spielt sie  im Vorarlberger Symphonieorchester,bei der Südwestdeutsche Philharmonie,  Württembergische Philharmonie Reutlingen, Würth Philharmoniker u.a. Ihre hochwertigen Arrangements für Harfe und ihre CD Aufnahmen bei dem Tonträger „Arpa Nueva“ bezeugen die Vielseitigkeit sowie gleichermaßen die empfindsame und temperamentvolle Musikalität der Harfenistin. Die erfolgreiche Musikerin ist weltweit zu hören u.a. in Deutschland, Österreich, Frankreich, Marokko, Spanien, Portugal, Russland, USA, der Schweiz, den Niederlanden, China und Japan.

Link: https://www.katerina-harfe.de/index.html



Natalia Ryabkova
Natalia Ryabkova wurde in der altrussischen Stadt Jaroslawl an der Wolga geboren. Sie studierte am Staatlichen Konservatorium Nishnij Novgorod bei Tatiana Botchkova (Orgel) und Sergej Smirnov (Klavier), sowie Konzertklasse Orgel in Kasan bei Rubin Abdullin. Weitere Qualifikationen und verschiedene Wettbewerbspreise bekam sie während ihres Aufbaustudiums KA und Solistenklasse Orgel bei Martin Sander als DAAD-Stipendiatin an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg.
In den Jahren 2007-2010 war sie Organistin an der Christuskirche in Hemsbach, 2012-2015 an der Christuskirche in Stuttgart. Im März 2015 hat sie das Kirchenmusikstudium an der ev. Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen abgeschlossen. Danach war sie ein Jahr lang Praktikantin an der ev. Stiftskirche in Tübingen bei Ingo Bredenbach.

Seit Mai 2016 ist sie Kantorin in Stuttgart-Botnang und die künstlerische Leiterin der Konzertreihe Solitude-Soirée. Auftritte als Organistin, Pianistin und Kammermusikerin in verschiedenen Städten Russlands, Deutschlands, der Schweiz, Luxemburg und Belgien.
 
Preise und Auszeichnungen:
 
2005: Diplom beim Internationalen Orgelwettbewerb Sankt – Petersburg (Russland)
2005: Sonderpreis beim Internationalen Mikael-Tariverdiev-Orgelwettbewerb in Kaliningrad (Russland)
2006: 2. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb "Helmut Bornefeld" in Heidenheim/Brenz
2007: 1. Preis beim 6. Internationalen Orgelwettbewerb in Korschenbroich
2008: 2. Preis beim 2. Internationalen Philipp-Wolfrum-Wettbewerb in Heidelberg
2008: Grand Prix und Sonderpreis beim Internationalen Wettbewerb für Konzertorganisten in Kasan (Russische Föderation)
2009: Diplom beim Valentino Bucchi – Orgelwettbewerb (Rom, Italien)
2009: 1. Preis beim 4. Internationalen Orgelwettbewerb in Zürich.

Zurück zum Seiteninhalt