1. Mai - Jiyeon Kim / Hyeyeon Ahn - Solitude-Soirée

Solitude Soirée

Solitude-Soirée

Eine Konzertreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Botnang
Direkt zum Seiteninhalt

Interpretinnen und Interpreten 2022



Hier finden Sie unsere diesjährigen Interpretinnen und Interpreten, sortiert nach Terminen.



Jiyeon Kim & Hyeyeon Ahn

Jiyeon KimJiyeon Kim wurde 1991 in Daegu, Südkorea geboren. Bereits während ihres Bachelorstudiums an der Seoul National University erhielt sie viele Auszeichnungen, u.a. den 2. Preis der Jeju International Music Competition, den 1. Preis des Korea Musical Association Wettbewerbs und 1. Preis im Musikwettbewerb des koreanischen Verlegerverbandes.

In Deutschland absolvierte sie an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ihren Master Solo Schlagzeug und Master Kammermusik. Auch dabei wurde sie mehrfach ausgezeichnet - u.a. als Gewinnerin des Majaoja Schlagzeugwettbewerbs (Finnland) und des Filadelfia Schlagzeugwettbewerbs (Italien). Heute ist sie auf internationaler Ebene aktiv. Sie konzertierte u.a. in IPEW(Kroatien), Percussion Pulse 2020(Kopenhagen), Kolberg 50th Anniversary Festival. Derzeit befindet sie sich im Studiengang Konzertexamen Schlagzeug Solo bei Prof.Marta Klimasara (Stuttgart).




Hyeyeon AhnHyeyeon Ahn wuchs in Seoul, Südkorea auf wo sie auch erste musikalische Ausbildung erhielt. Ihr Bachelorstudium Kirchenmusik im Hauptfach Orgel an der Yonsei Universität in Seoul schloss sie bei Prof. Dong-ill Shin im Februar 2017 mit Auszeichnung ab. 2017 Konzertdebüt als von der Yonsei Universität ausgewählte Nachwuchsorganistin. Während ihres Studiums gewann sie 2016 beim Youngsan Wettbewerb einen 1. Preis. Seit 2017 führte das Orgelstudium sie nach Deutschland. Den Master Orgel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Helmut Deutsch schloss sie mit Auszeichnung ab. Sie nahm an zahlreichen Orgelreisen und Meisterkursen in verschiedenen Ländern in Europa teil, unter anderem in Deutschland, Holland, Spanien, Luxemburg.
Zurück zum Seiteninhalt