26. August - Norwin Hahn / Natalia Ryabkova - Solitude-Soirée

Solitude-Soirée

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Interpretinnen und Interpreten 2018



Hier finden Sie unsere diesjährigen Interpretinnen und Interpreten, sortiert nach Terminen.


Norwin Hahn & Natalia Ryabkova

Norwin Hahn, geboren 1995, erhielt bereits mit fünf Jahren seinen ersten Posaunenunterricht bei Joachim Volk.

2007 konnte er ein begleitendes Jungstudium bei Abbie Conant beginnen, bis er schließlich von hr-Solo-Posaunist Oliver Siefert unterrichtet wurde, der ihn auch als Student in der Musikhochschule Frankfurt aufnahm.

Norwin Hahn ist mehrfacher Bundespreisträger bei »Jugend Musiziert«, gewann verschiedene Wettbewerbe auch als Solist mit Orchesterbegleitung. Er ist außerdem Stipendiat der Jüttingstiftung. In vielen Orchestern konnte er bereits Erfahrungen sammeln, zunächst als Mitglied in der Jungen Deutschen Philharmonie, dem European Union Youth Orchestra und schließlich als Stellvertretender Solo-Posaunist bei den Duisburger Philharmonikern.

Seit 2017 ist er Solo-Posaunist im hr-Sinfonieorchester.

Norwin Hahn

Natalia Ryabkova

Natalia Ryabkova wurde in der altrussischen Stadt Jaroslawl an der Wolga geboren. Sie studierte am Staatlichen Konservatorium Nishnij Novgorod bei Tatiana Botchkova (Orgel) und Sergej Smirnov (Klavier), sowie Konzertklasse Orgel in Kasan bei Rubin Abdullin. Weitere Qualifikationen und verschiedene Wettbewerbspreise bekam sie während ihres Aufbaustudiums KA und Solistenklasse Orgel bei Martin Sander als DAAD-Stipendiatin an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg.

In den Jahren 2007-2010 war sie Organistin an der Christuskirche in Hemsbach, 2012-2015 an der Christuskirche in Stuttgart.

Im März 2015 hat sie das Kirchenmusikstudium an der ev. Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen abgeschlossen. Danach war sie ein Jahr lang Praktikantin an der ev. Stiftskirche in Tübingen bei Ingo Bredenbach.

Seit 1. Mai 2016 ist sie Kantorin in Stuttgart-Botnang, 2017 hat sie die künstlerische Leitung der Konzertreihe Solitude-Soirée übernommen. Auftritte als Organistin, Pianistin und Kammermusikerin in verschiedenen Städten Russlands, Deutschlands, der Schweiz, Luxemburg und Belgien.

Preise und Auszeichnungen:
2005 Diplom beim Internationalen Orgelwettbewerb Sankt – Petersburg (Russland)
2005 Sonderpreis beim Internationalen Mikael-Tariverdiev-Orgelwettbewerb in Kaliningrad (Russland)
2006 2. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb "Helmut Bornefeld" in Heidenheim/Brenz
2007 1. Preis beim 6. Internationalen Orgelwettbewerb in Korschenbroich
2008 2. Preis beim 2. Internationalen Philipp-Wolfrum-Wettbewerb in Heidelberg
2008 Grand Prix und Sonderpreis beim Internationalen Wettbewerb für Konzertorganisten in Kasan (Russische Föderation)
2009 Diplom beim Valentino Bucchi – Orgelwettbewerb (Rom, Italien)
2009 1. Preis beim 4. Internationalen Orgelwettbewerb in Zürich.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü