Startseite
 
Konzertkalender
2017
Interpretinnen
und Interpreten
Wissenswertes
 


Christoph Bornheimer

Orgel




Christoph Bornheimer
 

Christoph Bornheimer wurde 1988 in Darmstadt geboren und erhielt dort seinen ersten Orgelunterricht bei Wolfgang Kleber, sowie Klavierunterricht bei Oliver Kolb und Kompositionsunterricht bei Cord Meijering an der Akademie für Tonkunst Darmstadt. Im Wettbewerb "Jugend musiziert", Fach Orgel, war er mehrfach Landes- und Bundespreisträger.

Christoph Bornheimer war von 2007 bis 2008 als Referent für Kirchenmusik an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin tätig. Von 2009 bis 2010 arbeitete er als Assistent bei der Komposition der Kinderoper "Der Prinz von Jemen" mit, welche unter der Leitung der Komponisten Cord Meijering und Stefan Hakenberg als ein Kooperationsprojekt der Akademie für Tonkunst Darmstadt, des Staatstheaters Darmstadt und des Konservatoriums für türkische Musik Berlin entstand. Von 2009 bis 2013 war er ebenfalls Organist an der historischen Link-Orgel der Evangelischen Kirche Hirschberg-Leutershausen und Chorleiter des Paul-Gerhardt-Chores Bruchsal.

Von 2008 bis 2013 studierte er Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg, Dort erhielt er u.a. Orgelunterricht bei Martin Sander, Orgelimprovisationsunterricht bei Gunther Martin Göttsche und Klavierunterricht bei Eugen Polus. Seine Studien wurden ergänzt durch Meisterkurse für Orgel (u.a. bei Zigmond Szathmáry, Hans-Ola Ericson, Martin Schmeding, Ton Koopman, Gerhard Luchterhandt, Heinrich Walther und Guy Bovet) sowie Kompositionskurse (bei Theo Brandmüller und Martin Redel). Von 2011 bis 2013 studierte er den Aufbaustudiengang Künstlerische Ausbildung Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg, anschließend von 2013 bis 2015 den Studiengang Konzertexamen Orgel an der Hochschule für Musik Detmold bei Martin Sander. Beide Aufbaustudien schloß er mit Auszeichnung ab.

Aktuell ist Christoph Bornheimer als Konzertorganist bundesweit tätig und zudem Kirchenmusiker an der Ev.-luth. Auferstehungskirche Hannover-Döhren sowie Studierender im Studiengang MA Musiktheorie (Hauptfachunterricht bei Volker Helbing) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Dort unterrichtet er auch im Studienvorbereitungsprogramm die Fächer Musiktheorie und Gehörbildung und ist Gehörbildungstutor für Bachelorstudierende. Ab Herbst 2016 ist er als Kirchenmusiker an der Kirche St. Marien Strausberg (bei Berlin), als Lehrbeauftragter für Musiktheorie und Gehörbildung an der Hochschule für Musik Würzburg sowie als Lehrbeauftragter für Orgelliteratur und Orgelimprovisation an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg tätig.

Link:  www.christoph-bornheimer.de


Konzerte innerhalb der Reihe Solitude-Soirée 2017:
21. Mai

  Startseite
 
Konzertkalender
2017
Interpretinnen
und Interpreten
Wissenswertes
 
  Solitude-Soirée - Eine Konzertreihe der
Ev. Kirchengemeinde Stuttgart-Botnang
http://www.solitude-soiree.de
zuletzt geändert: 19.03.2017