08. September - Ahumada / Oesterlee / Reinbeck - Solitude-Soirée

Solitude Soirée

Solitude-Soirée

Eine Konzertreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Botnang
Direkt zum Seiteninhalt

Interpretinnen und Interpreten 2019



Hier finden Sie unsere diesjährigen Interpretinnen und Interpreten, sortiert nach Terminen.



Gabriel Ahumada & Irene Österlee & Tillmann Reinbeck

Gabriel Ahumada wurde in Chicago geboren und wuchs in Bogotá, Kolumbien auf. Von 1986 bis 1992 Studium an der Hochschule für Musik in Wien in der Klasse von Prof. Barbara Gisler. Konzertfach- und IGP-Diplom mit Auszeichnung. 1993 Würdigungspreis vom Bundesministerium für Unterricht und Sport. Aufbaustudien von 1996 bis 1998 an der Musikhochschule Stuttgart bei J.C.Gerard und Solistendiplom am Konservatorium Zürich bei Philippe Racine. Meisterkurse bei Aurele
Gabriel Ahumada
Nicolet, Susan Milan, Robert Aitken, P.L.Graf, Carin Levine. Zwischen 1993 bis 1996 diverse Preise bei internationalen Flötenwettbewerben in Europa und den USA.

Seit 1985 intensive Solistentätigkeit mit zahlreichen Rezitals in Kolumbien. Als Solist 2011 vom Internationalen Musikfestival in Cartagena und 2015 vom Internationalen Musikfestival in Bogotá eingeladen. 2013 Autritt als Solist unter der Leitung von Andrés Orozco und dem Sinfonieorchester Kolumbiens. Zahlreiche Meisterkurse in Kolumbien an Musikuniversitäten und Konservatorien und Mitbegründer der Internationalen Flötenakademie in Villa de Leyva mit jährlichen Meisterkursen. 2016 Mitbegründer und Leiter des Ensamble Continuo. Gründungsmitglied vom Miroir Bläserquintett seit 1996 und zahlreiche Konzerte in Österreich, Italien, Deutschland, Südamerika und Japan. Zur Zeit ist er Soloflötist der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und leitet seit 2004 eine Querflötenklasse am Vorarlberger Landeskonservatorium.



Irene Oesterlee
Irene Oesterlee studierte Viola an den Musikhochschulen in Frankfurt am Main bei Annette Stoodt und in Trossingen bei Emile Cantor und James Creitz. Sie spielte fünf Jahre Kammeroper in Frankfurt und in der Saison 1995 / 1996 war sie Proktikantin im Rundfunkorchester des Südwestfunks. Seit 1996 ist Irene Oesterlee Mitglied der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Nebenbei studierte sie bei Karlheinz Steeb am Institut für Alte Musik in Trossingen Barockviola. Darüber hinaus nahm sie an Meisterkursen bei Bruno Giuranna, Serge Collot, Roland Glassl, Anton Steck, Annette Schmidt und Nadja Zwiener teil. Mit dem Tübinger Kammerorchester und diversen Barockorchestern unternahm sie zahlreiche Konzertreisen, von Island bis Namibia. 2009 spielte sie drei Wochen im Orchestra Ensemble Kanazawa an der Westküste Japans. Zusammen mit dem Gitarristen Tillmann Reinbeck und Kollegen gestaltet Irene Oesterlee seit einigen Jahren Kammermusikkonzerte mit dem Titel “Con Guitarra”.



Tillmann Reinbeck beginnt mit acht Jahren das Gitarrenspiel. Schon früh fasziniert ihn die klangliche und stilistische Vielfalt und Expressivität der klassischen Gitarre. Die fundierte Auseinandersetzung mit Musik der vergangenen Jahrhunderte spielt in seiner künstlerischen Arbeit ebenso eine wichtige Rolle, wie die intensive Beschäftigung mit neuer und neuester Musik.

Tillmann Reinbeck studiert an den Musikhochschulen in Trossingen, Alicante und Hamburg bei Luis Martin Diego, Raman Michael
Tillmann Reinbeck
Hampel, José Tomas und Olaf van Gonnissen und schließt das Studium mit dem Konzertexamen mit Auszeichnung ab.

Er ist Mitglied im renommierten Aleph Gitarrenquartett (www.alephgitarrenquartett.de), mit dem er u.a. Werke von Mathias Spahlinger, Georg Friedrich Haas, José María Sánchez Verdú, Martin Smolka oder Beat Furrer in enger Zusammenarbeit mit den Komponisten uraufführt bzw. ersteinspielt. Seine Experimentierfreude spiegelt sich auch in der Zusammenarbeit mit der Jazzsängerin Barbara Bürkle und dem Kontrabassisten Steffen Hollenweger im Trio Batist (www.batist-musik.de) wieder. Weitere musikalische Partner sind u.a. Johannes Monno, Olaf van Gonnissen, Raman Hampel und die Sopranistin Margit Beukman. Eine besondere musikalische Freundschaft verbindet ihn mit Musikern der Philharmonie Konstanz, mit denen Tillmann Reinbeck seit einigen Jahren Kammermusikprogramme in unterschiedlichen Besetzungen unter dem Titel „Con Guitarra“ realisiert.

Er konzertiert und gibt Kurse u.a. auf Festivals wie Eclat Stuttgart, Klangspuren (Österreich), Gitarrenfestspiele Nürtingen, Time of Music (Finnland) oder Ars Nova SWR. Konzerte führen ihn u.a. auch nach New York, Madrid, Mexiko City, Seoul, Taipeh, Oslo, Zürich oder Berlin. Tillmann Reinbeck unterrichtet mit großer Freude eine erfolgreiche Gitarrenklasse an den Musikhochschulen in Stuttgart und Trossingen, sowie an der Musikschule Konservatorium in Zürich.


Zurück zum Seiteninhalt