25. August - Natalia Ryabkova - Solitude-Soirée

Solitude Soirée

Solitude-Soirée

Eine Konzertreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Botnang
Direkt zum Seiteninhalt

Interpretinnen und Interpreten 2019



Hier finden Sie unsere diesjährigen Interpretinnen und Interpreten, sortiert nach Terminen.



Natalia Ryabkova

Ohne Licht gäbe es kein Dunkel, ohne Dunkel kein Licht. Dieser Dualismus verdeutlicht den Puls des Lebens schlechthin und hat in der Kulturgeschichte unzählige Künstler inspiriert. Das Programm greift die Rolle von Licht und Dunkel in der Musik auf. Auch für die Gegen-sätzlichkeit von Tag und Nacht, Leben und Tod, oder Tod und Auferstehung kann das Begriffspaar stehen. Licht und Dunkel, ein Orgelwerk der Komponistin Sofia Gubaidulina, dient dabei als thematische Inspiration für die Idee dieses Programms. Das Programm knüpft an diese Aspekte an, führt sie zusammen und vereinigt sie mit dem Klangerlebnis. Johann Sebastian Bach, Pjotr Tschaikowski sowie Maurice Duruflè, der große französische Orgelkomponist des 20. Jahrhunderts, führen die Zuhörer mitten hinein in den tief im theologischen Denken des Barock verankerten Gegensatz, der durch Jahrhunderte hindurch zahlreiche Motive und Strömungen der Musikliteratur geprägt hat.


Natalia Ryabkova wurde in der altrussischen Stadt Jaroslawl an der Wolga geboren. Sie studierte am Staatlichen Konservatorium Nishnij Novgorod bei Tatiana Botchkova (Orgel) und Sergej Smirnov (Klavier), sowie Konzertklasse Orgel in Kasan bei Rubin Abdullin. Weitere Qualifikationen und verschiedene Wettbewerbspreise bekam sie während ihres Aufbaustudiums KA und Solistenklasse Orgel bei Martin Sander als DAAD-Stipendiatin an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg.
Natalia Ryabkova
In den Jahren 2007-2010 war sie Organistin an der Christuskirche in Hemsbach, 2012-2015 an der Christuskirche in Stuttgart. Im März 2015 hat sie das Kirchenmusikstudium an der ev. Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen abgeschlossen. Danach war sie ein Jahr lang Praktikantin an der ev. Stiftskirche in Tübingen bei Ingo Bredenbach.

Seit Mai 2016 ist sie Kantorin in Stuttgart-Botnang und die künstlerische Leiterin der Konzertreihe Solitude-Soirée. Auftritte als Organistin, Pianistin und Kammermusikerin in verschiedenen Städten Russlands, Deutschlands, der Schweiz, Luxemburg und Belgien.
 
Preise und Auszeichnungen:
 
2005: Diplom beim Internationalen Orgelwettbewerb Sankt – Petersburg (Russland)
2005: Sonderpreis beim Internationalen Mikael-Tariverdiev-Orgelwettbewerb in Kaliningrad (Russland)
2006: 2. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb "Helmut Bornefeld" in Heidenheim/Brenz
2007: 1. Preis beim 6. Internationalen Orgelwettbewerb in Korschenbroich
2008: 2. Preis beim 2. Internationalen Philipp-Wolfrum-Wettbewerb in Heidelberg
2008: Grand Prix und Sonderpreis beim Internationalen Wettbewerb für Konzertorganisten in Kasan (Russische Föderation)
2009: Diplom beim Valentino Bucchi – Orgelwettbewerb (Rom, Italien)
2009: 1. Preis beim 4. Internationalen Orgelwettbewerb in Zürich.

Zurück zum Seiteninhalt